BookOfRa
1. Platz
Book of Ra - 1500.00 EUR Alex***
Lucky Drink
2. Platz
Lucky Drink - 600.00 EUR Jimbo***
Sizzling Hot
3. Platz
Sizzling Hot - 440.00 EUR Frid***
Jackpot
Spielen!
Jackpot
Spielen!
Gefährliche Liaisons – wie Russeneinbruch das Casino-Geschäft gefährdet

Gefährliche Liaisons – wie Russeneinbruch das Casino-Geschäft gefährdet

Teilen:
Russenangriff gegen alte Slotmaschinen

Casinobetreiber und Spielautomaten-Anbieter geben zu: Sie seien machtlos gegen die russischen IT-Banden, die eine langfristige globale Machenschaft in Pokercasinos inszeniert haben.

2009-2016 – Die Zeitspanne

2011 hat man über Casinos in Mittel- und Osteuropa berichtet: Angeblich hatten sie eine höhere als Durchschnitt Auszahlung auf älteren Spielautomaten aus dem Hause Novomatic. Das Unternehmen hat das Problem untersucht und festgestellt, dass jemand die Aufschüttungsmuster in den Spielergebnissen identifizieren habe.

2014, drei Jahre später, Sicherheitsdienst im Lumiere Place Casino in St. Louis, Missouri, hat bemerkt, dass einige ältere Slots von Aristocrat Leisure zahlen mehr als üblich. Eine Analyse der Überwachungskameras hat ergeben, dass ein russischer Staatsangehöriger in zwei Tagen hatte über $ 21.000 gewonnen, indem er Slots nach einem sehr methodischen Muster spielte.

2015 haben die Behörden in Singapur über eine internationale Bande von Casinobetrügern berichtet, die durch Verwendung von Smartphone-Technologie große Ausschüttungen im Voraus vorhersagen konnten. Ansonsten war über den Betrug wenig bekannt, bis zu einem ausführlichen Bericht, der in Wired in dieser Woche veröffentlicht wurde.

Weitere Fakten

Sicherheitsfilmmaterial hat enthüllt, dass Spielautomaten-Benutzer Slots gefilmt haben bevor auf dem Slot weiter zu spielen. Die andere verdächtige Aktivität bestand darin, dass die Benutzer ihren Finger über den Spin-Knopf länger als üblich hielten. Als ein Spieler innerhalb von zwei Tagen in einem Casino in St. Louis im Juni 2014 über $ 21.000 gewonnen hat, war es eindeutig klar, dass etwas im Gange ist.

Danach hat das Casino den Zwischenfall bei der Missouri Gaming Commission gemeldet. Es gab mehrere Casinos in der Gegend, die ähnliche Geschichten zu erzählen hatten, als die Rücklaufquote deutlich über die Durchschnittsquelle lag. Untersuchungen in anderen Casinos haben ergeben, dass obwohl die Maschinen unterschiedlich waren, die Methodik die gleiche war.

Als einer der Betreiber in California Casino im Juli 2014 verhaftet wurde und die Ermittler sein Handy beschlagnahmten, begann der Betrug offensichtlich zu werden. Wie es sich herausstellte, hatten die Player Videos von den Spielen nach Russland versandt und warteten dann auf Anweisungen, wann und wie die Walzen weiter zu drehen. Allerdings, angesichts der Komplexität der Pseudo-zufälligen Zahl Generatoren in den Maschinen konnten die Ermittler nicht genau bestimmen, wie die Betreiber wussten, wann Sie spielen, und zwar etwas ältere Modelle, darunter Aristocrat Mark VI.

Fazit

Laut Wired, die Entscheidung zum Verbot von Spielautomaten im Jahr 2009 in Russland war kritisch. Das führte dazu, dass ältere Spielautomaten auf dem schwarzen Markt verkauft wurden. Viele davon wurden vor dem Verkauf durch die in St-Petersburg basierte kriminelle Organisation manipuliert.

Die Methode ist nicht narrensicher, aber clever genug um Tausende von Dollar pro Tag zu haben. Der Schlüssel zu dem anhaltenden Erfolg hieß es, sich immer in Schach zu halten.

Um das Vorgehen erfolgreich zu bekämpfen, hätte man alle älteren Spielautomaten mit einem neuem Modell ersetzen sollen, das fortgeschrittene Zufallsgeneratoren am Bord hat. Jedoch, sind die Kosten derzeit größer als die Risiken, die älteren Modelle zu betreiben.

Teilen:
Kommentare
Keine Kommentare.
ÄHNLICHE NACHRICHTEN