BookOfRa
1. Platz
Book of Ra - 1500.00 EUR Alex***
Lucky Drink
2. Platz
Lucky Drink - 600.00 EUR Jimbo***
Sizzling Hot
3. Platz
Sizzling Hot - 440.00 EUR Frid***
Jackpot
Spielen!
Jackpot
Spielen!
7 Interessante Fakten Über Digitale Währungen Die Sie Vielleicht Nicht Kennen

7 Interessante Fakten Über Digitale Währungen Die Sie Vielleicht Nicht Kennen

Teilen:
7 interessante Fakten über Bitcoin die nicht alle kennen

7 interessante Fakten über Bitcoin die nicht alle kennen

Die Kryptowährung Bitcoin ist momentan so populär, dass fast jeder über das digitale Geld etwas gehört hat. Dieses „Geld der Zukunft“ ist zu einem der beliebtesten Zahlungsmethoden in den Online-Casinos geworden. In diesem Artikel führen wir 7 unterhaltsame Fakten über Kryptowährungen an, die nicht alle kennen.

7 interessante Fakten über Kryptowährungen

1. Der Gründer von Bitcoin ist ein Gespenst

Niemand kennt den echten Namen des Bitcoin-Entwicklers. Eine bestimmte Person oder eine Gruppe unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto ist dafür bekannt, die erste Kryptowährung der Welt geschafft zu haben. Das interessanteste dabei besteht darin, dass Nakamoto überhaupt kein Ziel hatte, eine digitale Währung zu erfinden. Satoshi wollte ein dezentralisiertes Bargeldsystem entwickeln. Man glaubt, dass Nakamoto etwa 1 Mio. BTC hat.

2. Kleine Summen von Bitcoin nennt man Satoshi

Die meisten Menschen haben keine Ahnung, dass ein kleines alternatives Zahlungsmittel, bekannt als Satoshi oder Millibitcoin, existiert. Diese Satoshi dienen als Münzen für Kryptowährung. 1 Satoshi entspricht 0.00000001 Bitcoin und gilt damit als ein möglichst kleinster Betrag von Bitcoin.

3. Die teuersten Pizzas der Welt kosteten 10,000 BTC

7 interessante Fakten über Kryptowährungen

Am 22. Mai 2010 hat ein Programmierer aus Ungarn seinen ersten Kauf mit BTC bezahlt. Er bestellte zwei Pizzas von Papa John und gab dabei 10 Bitcoin aus. Nach dem heutigen Wert von Bitcoin kosteten diese Pizzas etwa $180 Mio.!

4. Wenn Sie Ihre Kryptogeldbörse verlieren, verlieren Sie Ihre Bitcoins

Wenn Sie den Zugang zu Ihrer Kryptogeldbörse verlieren, verlieren Sie Ihr digitales Geld. Deswegen empfehlen wir Ihnen, Ihren Privatschlüssel und Ihre Kryptoadresse aufzuschreiben und im sicheren Platz zu bewahren.

5. Es gibt etwa 6 Mio. Kryptogeldbörsen

Es ist problematisch, die genaue Zahl der existierenden Kryptogeldbörsen festzustellen. Doch kann man behaupten, dass es von 6 bis 12 Mio. aktiven Geldbörsen mit verschiedenen Kryptowährungen gibt.

6. FBI-Agenten nutzen Bitcoin

FBI ist bekannt, eine der größten Bitcoin- Geldbörsen zu besitzen. In dieser Geldbörse spart man etwa $120 Mio. in BTC.

7. Es kann nicht mehr als 21 Mio Bitcoins geben

Es gibt keine unerschöpfliche Quelle von Bitcoin und die finale Stückzahl von BTC beträgt 21 Mio. Im Jahre 2140 wird das letzte Bitcoin abgebaut und danach werden keine neuen Bitcoin-Münzen erscheinen.

Teilen:
Kommentare
Keine Kommentare.
ÄHNLICHE NACHRICHTEN