BookOfRa
1. Platz
Book of Ra - 1500.00 EUR Alex***
Lucky Drink
2. Platz
Lucky Drink - 600.00 EUR Jimbo***
Sizzling Hot
3. Platz
Sizzling Hot - 440.00 EUR Frid***
Jackpot
Spielen!
Jackpot
Spielen!
Brasilien möchte Glücksspiel legalisieren – zu spät?

Brasilien möchte Glücksspiel legalisieren – zu spät?

Teilen:
Brasilien möchte Glücksspiel legalisieren - zu spät?

Nachdem es mit dem Fußball und der Legalisierung von Sportwetten ja leider nicht geklappt hat, versucht sich Brasilien nun im Online Glücksspiel. Dank dem Gesetz 186 aus dem Jahre 2014 soll das Glücksspiel in weiten Teilen besser überwacht und besteuert werden können. Der Gesetzesvorschlag enthält auch Regelungen wie sich Glücksspiel-Anbieter für eine Lizenz in Brasilien bewerben können.

Laut Senator Ciro Nogueira, behandelt der Senat des Landes zur Zeit das Gesetz, dass den brasilianischen Glücksspiel-Markt neu regeln soll. Er sieht darin eine einmalige Gelegenheit für das Land, mit dem Rest der Welt mitzuhalten und die Wirtschaft mit neuen Steuereinnahmen anzukurbeln sowie um Tausende von Arbeitsplätzen zu schaffen.

Der Senator weist darauf hin, dass unter den 193 Ländern, die Mitglieder der Vereinten Nationen sind, bereits 75,52 Prozent Glücksspiel legalisiert haben, während Brasilien zu den 24,48 Prozent, die dies nicht tun, gehört. Auch unter den 156 Ländern, die der World Tourism Organization (UNWTO) angehören, haben ebenfalls 71,16 % das Glücksspiel legalisiert.

Das Gesetz, das alle Formen des Online- und Offline-Glücksspiel regulieren will, soll Brasilien auf die gleiche Stufe wie etwa Italien, Frankreich, Spanien und auch Portugal stellen. Es soll ein staatlich kontrollierter Glücksspielmarkt mit einem System von Lizenzen geschaffen werden.

Wenn es genehmigt wird, könnte das neue Glücksspielgesetz internationale Betreiber zwingen, schnelle Änderungen vorzunehmen. Damit wird man auf einem sehr bedeutenden Markt erfolgreich, der laut Schätzungen von Nogueira mehr als 8,6 Millionen Spieler hat. Etwa 2 Millionen davon spielen regelmäßig Online-Poker .

Der brasilianische Senator Ciro Nogueira bemerkt, dass der unregulierte Glücksspielmarkt in Brasilien bereits etwa 18 Milliarden US-Dollar schwer sein könnte. Die Legalisierung und Reglementierung des Marktes könnte dem Staat signifikante Steuereinnahmen bescheren, die für soziale Investitionen verwendet werden könnten.

Für Brasilien bedeutete das bisher, dass die Einnahmen aus Online-Geschäften nicht dem eigenen Land zugute kamen. Diese Gesetzeslücke wurde bereits geschlossen und nun ist es an der Zeit für die Regierung, das Glücksspiel im Internet neu zu regulieren und damit die Grundlage für wachsende Einnahmen für den Staat zu legen, die am Ende hoffentlich auch der Bevölkerung des Landes zu Gute kommen.

Teilen:
Kommentare
Keine Kommentare.
ÄHNLICHE NACHRICHTEN